Werden die Bayern nochmals auf dem Transfermarkt aktiv?

Posted on 1. February 2016Comments Off on Werden die Bayern nochmals auf dem Transfermarkt aktiv?

Mit den Verletzungen von Jerome Boateng und Javier Martinez gerät der FC Bayern kurzfristig gewaltig unter Druck in der Abwehrzentrale. Gerüchten zu Folge ist der deutsche Rekordmeister auf der Suche nach einem Ersatz auf dem Winter-Transfermarkt. Laut FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge gibt es jedoch kaum echte Alternativen für die Münchner.

Eigentlich hatten die Verantwortlichen beim FC Bayern nicht vor in der Winter-Transferperiode nochmals aktiv zu werden auf dem Transfermarkt. Doch der langfristige Ausfall von Jerome Boateng (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich) und die Verletzung von Javier Martinez könnten die Bayern nochmals kurzfristig zum umdenken bringen. An Geld für einen passenden Spielern dürfte es beim deutschen Rekordmeister nicht mangeln, das Problem ist jedoch, dass es keine echten Alternativen auf dem Markt gibt. FCB-Chef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich wie folgt dazu: “Wir haben uns schon nach der Verletzung von Boateng intensiv mit dem Transfermarkt auseinandergesetzt. Es gibt aber keinen guten Spieler von einem großen Verein. Dementsprechend ist eigentlich eher ausgeschlossen als wahrscheinlich, dass wir noch was machen”.

Ein Kauf am letzten Tag der Winter-Transferperiode scheint so gut wie ausgeschlossen zu sein, laut der BILD-Zeitung könnte jedoch ein Leihgeschäft bis zum Ende der Saison durchaus eine interessante Option für die Bayern sein. Alternativ wird Pep Guardiola Spieler wie David Alaba “umschulen”, der Österreicher spielte bereits in der Hinrunde phasenweise als Innenverteidiger und hat dies durchaus erfolgreich und souverän gemacht.