Champions League-Playoffs: Bayer Leverkusen schafft den Sprung in die Gruppenphase

Posted on 27. August 2015Comments Off on Champions League-Playoffs: Bayer Leverkusen schafft den Sprung in die Gruppenphase
Die UEFA Champions League
Sportsfile

Diese Meldung dürfte die Fußballfans in Deutschland freuen, mit Bayer Leverkusen hat sich die vierte Mannschaft aus der Bundesliga für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert. Die Werkself setzte sich in den Playoffs gegen Lazio Rom durch und feierte gestern einen souveränen 3:0-Heimerfolg gegen die Italiener. Das Hinspiel ging noch mit 0:1 verloren.

Es ist vollbracht, auch diese Saison wird die Bundesliga insgesamt vier Mannschaften in der Gruppenphase der UEFA Champions League haben. Mit Bayer Leverkusen hat sich gestern Abend das letzte deutsche Team für die Königsklasse qualifiziert. Die Werkself setzte sich im Playoff-Rückspiel vor heimischem Publikum mit 3:0 gegen Lazio Rom durch und machte damit die 0:1-Hinspielniederlage vor einer Woche weg.

Bayer präsentierte sich von Anfang an als die bessere Mannschaft und drückte von der ersten Minute an auf den Führungstreffer. Dieser fiel jedoch erst kurz vor der Pause, als Hakan Chalhanoglu Bayer in der 40. verdient mit 1:0 in Front brachte. Kurz nach dem Seitenwechsel (48.) erhöhte Admir Mehmedi mit seinem ersten Pflichtspieltor für Leverkusen auf 2:0. In der 88. Minute war Karim Bellarabi nach einem Konter zur Stelle und erhöhte auf 3:0 für Bayer und setzte damit zugleich den Schlusspunkt der Partie. Lazio spielte ab der 68. Minute in Unterzahl, nach dem gelb-roten Karte von Verteidiger Mauricio.

Bayer-Sportdirektor Rudi Völler zeigte sich nach dem Spiel erfreut über die gelungene CL-Qualifikation: “Der vierte Platz letzte Saison war wie ein Titel. Der Sieg ist fast wie ein Titel. Wir haben gesagt: Selbst wenn wir ein Tor kassieren, wir gewinnen das Spiel 3:1! Das Schlimme bei solchen Spielen ist, dass man ausscheiden kann. Aber wir waren heute besser. Selbst wenn wir raus geflogen passiert wären, das Leben geht weiter”.

Auch Trainer Roger Schmidt war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: “Das schönste an diesem Tag war, dass wir der Situation gewachsen waren. Das Spielgeschehen hat uns geholfen: Wir haben gleich nach der Pause das 2:0 gemacht und den Gegner in der eigenen Hälfte festgenagelt. Der Sieg heute hatte nichts mit Glück zu tun. Dass wir in der Lage sind Tore zu schießen, das wussten wir”.

Leverkusen hat sich mit dem Erfolg über Lazio Rom bereits zum fünften Mal in den Champions League-Playoffs für die Gruppenphase qualifiziert. Die Auslosung der Vorrundenphase findet heute Abend in Monaco statt.