Champions League: Leverkusen verpasst Gruppensieg

Posted on 10. December 2014Comments Off on Champions League: Leverkusen verpasst Gruppensieg

Bayer Leverkusen hat am letzten Spieltag der Champions League-Vorrundenphase den Sieg in Gruppe C verpasst. Bei Benfica Lissabon kam die Werkself nicht über ein torloses Remis hinaus. Durch den 2:0-Erfolg von Monaco gegen Zenit rutscht Bayer damit auf den zweiten Platz.

Die Ausgangslage vor dem gestrigen Spiel war klar für Leverkusen, mit einem Sieg gegen Benfica Lissabon hätte sich die Werkself den ersten Platz in der Gruppe C sichern können, am Ende reichte es jedoch nur zu einem mageren 0:0 Unentschieden. Im Parallelspiel konnte sich der AS Monaco zu Hause 2:0 gegen Zenit St. Petersburg durchsetzen und ist damit am letzten Spieltag noch an Leverkusen vorbeigezogen.

Die gerade einmal 18.000 Zuschauern im Estadio da Luz sahen ein schwaches Spiel, welches zu keinem Zeitpunkt auf Champions League-Niveau war. Bezeichnend dafür ist die Tatsache, Benficas Lima in der 11. Minuten die einzige Großchance der Partie hatte und frei vor dem leeren Tor nur die Latte traf. Negativhöhepunkt der Begegnung war die gelb-rote Karte von Ömer Toprak, der in der Nachspielzeit seine zweite Verwarnung kassierte und der Wekself damit im Achtelfinal-Hinspiel kommendes Jahr fehlen wird.

Auch Bayer-Trainer Roger Schmidt zeigte sich nach der Partie enttäuscht:

Es ist schade, ein Tor hätte gereicht für Platz eins. Aber wir wollen aus diesem Spiel lernen. Meine Mannschaft hat vor allem im zweiten Durchgang alles versucht, um das Spiel zu gewinnen

Damit droht Leverkusen in der K.o.-Runde erneut ein starker Gegner. Vergangene Saison ist man im Achtelfinale an Paris St. Germain gescheitert.