Schalke entlässt Jens Keller, Roberto di Matteo übernimmt

Posted on 8. October 2014Comments Off on Schalke entlässt Jens Keller, Roberto di Matteo übernimmt
Schalke entlässt Jens Keller, Roberto di Matteo übernimmt
Foto: calciomercato / flickr

Der FC Schalke 04 hat sich gestern von seinem Cheftrainer Jens Keller getrennt, damit ziehen die Verantwortlichen Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt der letzten Wochen. Wenige Stunden später wurde mit Ex-Chelsea Coach Roberto Di Matteo bereits ein Nachfolger präsentiert.

Nun ist es also (doch) passiert, der FC Schalke 04 hat sich knapp sechs Wochen nach Saisonbeginn von seinem Trainer Jens Keller getrennt. Zwei Siege aus den letzten zehn Pflichtspielen, Platz elf in der Bundesliga, Erstrunden-Aus im DFB-Pokal gegen den Drittligisten Dynamo Dresden und nur zwei Punkte aus den ersten beiden Champions League-Spielen waren den Verantwortlichen auf Schalke zu wenig.

Nach der 1:2 Niederlage am vergangenen Wochenende gegen TSG 1899 Hoffenheim wurde das aus von Keller besiegelt. Sportvorstand Horst Heldt äußerte sich wie folgt zu diesem Schritt:

Die Leistungen der Mannschaft in den vergangenen Wochen sind immer wieder starken Schwankungen unterlegen gewesen. Auch positive Ansätze wie die sieben Punkte aus der Englischen Woche mit dem i-Tüpfelchen des Derbysiegs haben leider keine nachhaltige Wirkung gezeigt

Der ehemalige U17 Trainer der Knappen wurde bereits bei seinem Amtsantritt im Dezember 2012 kritisch von den eigenen Fans und Medien betrachtet. Auch die beste Rückrunde der Geschichte und die zweimalige Qualifikation für die Champions League haben daran nichts geändert.

Roberto di Matteo übernimmt das Ruder

Wenige Stunden nach der Keller-Entlassung präsentierte Schalke bereits einen Nachfolger. Neuer Chefcoach ist der Italo-Schweizer Roberto Di Matteo, der 44-jährige gewann 2012 mit dem FC Chelsea die Champions League. Di Matteo erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2017 und wird am heutigen Mittwoch offiziell auf Schalke vorgestellt. Mit di Matteo möchte Heldt laut eigener Aussage ein Zeichen setzen:

Mit dem Trainerwechsel möchten wir einen neuen Impuls setzen. Wir sind der festen Überzeugung, dass Roberto Di Matteo das Team stabilisiert und es schafft, unsere Ziele in der Bundesliga und der Champions League zu erreichen

Schalke empfängt am kommenden Vorrundenspieltag der UEFA Champions League Sporting Lissabon zu Hause und benötigt nach zwei Unentschieden gegen Chelsea und Maribor einen Erfolg um sich die Chancen auf ein Weiterkommen nicht frühzeitig zu verbauen.