Bayer Leverkusen meldet sich zurück

Posted on 7. October 2014Comments Off on Bayer Leverkusen meldet sich zurück
Bayer Leverkusen meldet sich zurück
AFP

Das erste Vorrundenspiel hat Bayer Leverkusen unglücklich mit 0:1 gegen den AS Monaco verloren, mit einem souveränen 3:1-Heimerfolg gegen Benfica Lissabon hat sich die Werkself jedoch wieder zurückgemeldet in der Gruppe C.

Sechs Spiele bzw. 18 Punkte klingt viel, doch wer mit zwei Niederlage in die Champions League-Gruppenpase startet steht bereits mit dem Rücken zur Wand und darf sic keinerlei Ausrutscher/Patzer mehr erlauben. Genau vor dieser Situation stand Bayer Leverkusen, doch die Mannschaft von Roger Schmidt hat die erste (richtige) Hürde in der noch jungen Europapokal-Saison mehr als souverän gemeistert.

Nach der 0:1 Auftaktniederlage auswärts gegen den AS Monaco, als Bayer das bessere Team war, meldete man sich vergangene Woche eindrucksvoll mit einem 3:1 Heimerfolg gegen Benfica Lissabon zurück, den Vorjahresfinalisten in der UEFA Europa League. Auch wenn Zenit St. Petersburg und Monaco mit vier Punkten die Gruppe C anführen, hat sich die Ausgangssituation von Bayer mit dem ersten Dreier deutlich verbessert.

Leverkusen hat gegen Benfica jene Qualitäten gezeigt, die man zum Beginn der Saison vor allem in der Bundesliga bestauen konnte. Das Team von Roger Schmidt spielt ein laufintensives Pressing, gepaart mit einem schnellen Umschaltspiel. Mit Flügelstürmer wie Karim Bellarabi oder Heung Min Son hat Schmidt auch das perfekte Personal für solche eine Taktik. Darüber hinaus verfügt er mit Hakan Calhanoglu über einen “echten” Spielmacher und mit Stefan Kießling einen Vollstrecker innerhalb des gegenrischen Strafraums.

Am 22. Oktober wartet bereits die nächste Herausforderung auf Leverkusen, dann nämlich trifft man auf die Startruppe von Zenit St. Petersburg rund um Superstar Hulk. St. Petersburg ist bisher noch ungeschlagen in der Champions League und ohne Gegentor, doch der BVB hat vergangene Saison vorgemacht wie man die Russen besiegen kann.