Der FC Barcelona empfängt Manchester City

Posted on 10. March 2014Comments Off on Der FC Barcelona empfängt Manchester City
Die UEFA Champions League
Sportsfile

Manchester City ist bereits sein einigen Jahren national sehr erfolgreich, hinkt dem eigenen Anspruch in der Champions League aber hinterher. Nichtsdestotrotz sprachen den Citizens nicht wenige die Chance auf ein Weiterkommen gegen den großen FC Barcelona zu.

Das Hinspiel jedoch entschieden die Katalanen auswärts souverän mit 2:0 für sich. Zwar war City keinesfalls chancenlos, am Ende aber weit zu ineffizient. International wirken die Himmelblauen oft etwas unerfahren, vermögen den Spielen nicht den letzten Punch zu geben. In der Liga läuft es für Manchester City gut – nach drei zu absolvierenden Nachholspielen winkt gar Platz eins. Des Weiteren kann die Mannschaft um Superstar Kun Agüero eine beeindruckende Torbilanz vorweisen.

Barca dagegen hat in der Liga derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen. Zuletzt setzte es eine 0:1 Niederlage beim abstiegsgefährdeten Real Valladolid. Damit rangieren die Spanier nur noch auf Platz drei, hinter den beiden Vereinen aus Madrid. Noch immer scheint der Club unter dem Abgang Pep Guardiolas zu leiden, obschon der neue Trainer Gerardo Martino keineswegs schlechte Arbeit abliefert. Die Niederlage zuletzt dürfte die Katalanen allerdings im Heimspiel in der Champions League zusätzlich motivieren, um für die zahlreichen Fans etwas Wiedergutmachung zu betreiben.

Tatsächlich brauchen die Gäste aus Manchester ein echtes Wunder, um das Viertelfinale noch erreichen zu können. Trotz etwas schwächerer Form: Noch immer ist Barca eine absolute Kombinationsmaschine. City muss mindestens zwei Tore schießen und folglich dem Ball nachjagen – das kann böse ausgehen. Zumal eine offensive Grundausrichtung gegen Spieler wie Neymar und Messi natürlich auch schnell nach hinten losgehen kann. Allerdings besitzen die Gäste aus England gerade in der Offensive ihre Qualität. Es ist der Mannschaft von Trainer Manuel Pellegrini absolut zuzutrauen, Barca defensiv vor gewaltige Probleme zu stellen. Von daher dürfte die Ausgangslage, also attackieren zu müssen, den Citizens grundsätzlich liegen. Schafft man es, die Katalanen in die Verteidigung zu zwingen, die eigene Stärke im letzten Angriffsdrittel zur Geltung zu bringen, so sind Auswärtstore auf alle Fälle möglich. Manchester City braucht eine halbwegs frühe Führung und darf dann nicht locker lassen. Im besten Fall entwickelt sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. In diesem liegen die Vorteile beider Mannschaften in der Offensive. Da Auswärtstore aber doppelt zählen, profitieren die Engländer von einem torreichen Spiel. Zumal die Katalanen in letzter Zeit des öfteren in eine gewisse Nervosität verfallen sind. Es gilt also, jegliche Ruhe aus der Partie zu nehmen – dann hat City durchaus noch gewisse Chancen.

Alles in allem jedoch muss der FC Barcelona diese Ausgangslage zuhause vergolden. Schafft man es, die genau gegensätzlichen Ziele zu verwirklichen, also ruhig zu kombinieren, die Gäste laufen zu lassen, während allmählich die Zeit zum Faktor zu werden droht, so ziehen die Katalanen am Ende souverän ins Viertelfinale ein.