Zenit St. Petersburg gegen Borussia Dortmund im Livestream

Posted on 25. February 2014Comments Off on Zenit St. Petersburg gegen Borussia Dortmund im Livestream
Borussia Dortmund gegen Zenit St. Petersburg
Wikimedia

Nach Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München geht es diese Woche für die deutschen Teams weiter im Champions League-Achtelfinale. Borussia Dortmund muss heute Abend auswärts in St. Petersburg ran. Nach der verpatzten Generalprobe am Wochenende bei der 0:3 Niederlage gegen den Hamburger SV, muss der BVB verletzungsbedingt auf Sven Bender verzichten. Auch der Einsatz von Stürmer Robert Lewandowski ist fraglich. Ihr wollt das Spiel live verfolgen? Kein Problem! Hier auf champions-league-blog.de findet Ihr einen kostenlosen Online Livestream zu der Partie.

Borussia Dortmund wird heute Abend den zweiten Akt der deutschen Champions League-Achtelfinalisten eröffnen. In St. Petersburg muss der BVB gegen den russischen Meister Zenit ran. Auf den ersten Blick eine machbare Aufgabe für den Vorjahresfinalisten, doch Dortmund hat derzeit zahlreiche Baustellen die es zu stopfen gilt.

Vor allem das Thema Verletztenliste dürfte Jürgen Klopp das eine oder andere weiße Haar verursacht haben in den vergangenen Wochen. Neben Ilkay Gündogan und Jakub Blaszczykowski muss der BVB-Coach in St. Petersburg nach wie vor auf den angeschlagenen Mats Hummels verzichten, sowie auf Sven Bender der mit einer Schambeinentzündung bis zu zehn Wochen ausfallen wird. Hinter dem Einsatz von Robert Lewandowski steht derzeit aufgrund einer Erkältung auch noch ein Fragezeichen.

Trotz Verletzungssorgen und der 0:3 Niederlage am Wochenende gegen den HSV blickt Nuri Sahin optimistisch auf das Spiel gegen Zenit:

Das haut uns nicht mehr um. Wir sind mittlerweile gefestigt genug, um das zu verarbeiten. Wir werden das Ergebnis sachlich analysieren, kritisch damit umgehen und dann die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Das Spiel gegen den HSV wird mit der Partie am Dienstag nichts zu tun haben

Aber auch den Russen dürften die Entwicklungen in Dortmund nicht entgangen sein und so macht sich Ex-Bayern-Profi Anatolij Tymoschtschuk durchaus berechtigte Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis im Hinspiel:

Wir haben eine gute Mannschaft, wir sind heimstark. Vorne haben wir schnelle und technisch starke Spieler. Wir spielen immer mit Herz, das muss uns auch gegen Dortmund helfen

Voraussichtliche Aufstellung der beiden Mannschaften:

Zenit St. Petersburg: Lodygin – Smolnikov, Hubocan, Lombaerts, Criscito – Witsel, Fayzulin – Shatov, Shirokov, Hulk – Kerzhakov

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, M. Friedrich, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sahin – Hofmann, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 20:45 Uhr in St. Petersburg im Stadion Petrovskij, einen kostenlosen Livestream zu der Partie findet Ihr HIER.