Arsenal London möchte Julian Draxler bereits im Winter verpflichten

Posted on 16. January 2014Comments Off on Arsenal London möchte Julian Draxler bereits im Winter verpflichten
Arsenal London möchte Julian Draxler bereits im Winter verpflichten
Michael Kranewitter / Wikimedia

Nach der verletzungsbedingten Ausfällen von Theo Walcott und Nicklas Bendtner scheint Arsenal London nicht auf der Suche nach einer kurzfristigen Lösung zu sein. Britischen Medienberichten zu Folge wollen die Gunners den Schalker Julian Draxler diesen Winter verpflichten und sind bereit die Ausstiegsklausel in Höhe von 45 Mio. Euro für den 20-jährigen zu bezahlen.

Es ist kein Geheimnis, dass zahlreiche internationale Spitzenklubs bereits seit geraumer Zeit hinter den deutschen Nationalspieler Julian Draxler hinter her sind, auch Arsenal London. Der 20-jährige vom Champions League-Achtelfinalisten FC Schalke 04 beseitzt zwar einen gültigen Vertrag bis zum Sommer 2014 auf Schalke, könnte Königsblau jedoch für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 45,5 Mio. Euro vorzeitig verlassen.

Wie die britische “Daily Mail” nun berichtet, möchte Arsenal-Manager Arsene Wenger die Verletztenmisere im Angriff des englischen Tabellenführers mit den Ausfällen von Theo Walcott und Nicklas Bendtner mit der Verpflichtung von Draxler “beheben”. Die Gunners hatten ursprünglich geplant kommenden Sommer den Jungnationalspieler ins Emirates zu locken, doch anscheinend ist man nun auch bereit das ganze etwas zu beschleunigen.

Die Mail zieht dabei Parallelen zum ehemaligen Arsenal-Spieler Robin van Persie, der seine Karriere bei den Engländern ebenfalls auf den Flügeln begonnen, ehe er zu einem der torgefährlichsten Mittelstürmer Europas wurde.

Darf Draxler nach dem Sam-Transfer vorzeitig gehen? 

Interessant wird dieser Transfer auch vor dem Hintergrund, dass sich S04 erst vor kurzem die Dienste von Sidney Sam gesichert hat. Sam wird nach der WM 2014 vom Liga-Konkurrenten Bayer Leverkusen kommen und könnte 1:1 auf der Draxler-Position spielen. Für Sam hat Schalke jedoch “lediglich” 2,5 Mio. Euro bezahlt und würde somit einen Transferüberschuss von über 40 Mio. Euro erzielen ohne dabei die Qualität der Mannschaft spürbar zu schwächen. Die Ausstiegsklausel von Draxler greift zwar erst am dem kommenden Sommer, doch dies wäre reine Verhandlungssache zwischen den beiden Vereinen.

Schalke bekommt es im bevorstehenden Champions League-Achtelfinale mit Real Madrid zu tun, Arsenal London mit den drei deutschen Nationalspielern Lukas Podolski, Per Mertesacker und Mesut Özil trifft auf den Titelverteidiger FC Bayern München.