Champions League: Olympique Marseille gegen Borussia Dortmund live im ZDF und Online Livestream

Posted on 11. December 2013Comments Off on Champions League: Olympique Marseille gegen Borussia Dortmund live im ZDF und Online Livestream
Champions League: Olympique Marseille gegen Borussia Dortmund live im ZDF und Online Livestream
Wikimedia

Nach dem wichtigen 3:1 Erfolg am vergangenen Spieltag zu Hause gegen den SSC Neapel benötigt der BVB auch heute Abend auswärts gegen Olympique Marseille einen weiteren Sieg um sich das Achtelfinale der Königsklasse zu sichern. Ihr wollt das Spiel live verfolgen? Kein Problem! Hier auf champions-league-blog.de findet Ihr einen kostenlosen Online Livestream zu der Partie.

Es ist erst zwei Jahre her, dass Borussia Dortmund, frischer deutscher Meister, in Marseille mit 0:3 trotz guter Leistung unterging. Dennoch scheinen gefühlte Ewigkeiten dazwischen zu liegen, bedenkt man die letzte, außerordentlich starke Champions-League Saison der Schwarzgelben.

Und so sind die Vorzeichen vor dieser Partie auch ganz andere: Olympique Marseille, derzeit noch mit null Punkten, wird die Gruppe F definitiv als Letzter abschließen. Der BVB ist mit einem Auswärtssieg sicher weiter, spielt Neapel zeitgleich nur Unentschieden, würde auch ein Punkt reichen – verlieren die Italiener beim FC Arsenal, so ist Dortmund auf alle Fälle weiter.

Allerdings plagen die Borussen immense Verletzungssorgen. Sicher fallen aus: die Langzeitverletzten Mats Hummels, Neven Subotic, Marcel Schmelzer und Ilkay Gündogan sowie, nach dem letzten Bundesligaspiel, auch noch Sven Bender. Ob Nuri Sahin auflaufen kann, ist noch fraglich. Der zuletzt nachverpflichtete Manuel Friedrich ist in der Champions-League nicht spielberichtigt. So muss Trainer Jürgen Klopp vor allem im Defensivbereich mir sehr begrenzten Mitteln auskommen. Gesetzt ist links der zuletzt stark aufspielende Erik Durm, sowie innen der ebenfalls sehr souveräne Sokratis. Hinten rechts dürfte, noch nicht lange wieder genesen und folglich etwas ohne Spielpraxis, Lukasz Piszczek verteidigen. Ist Sahin fit, so spielt er vermutlich mit Allzweckwaffe Kevin Großkreutz auf der Doppelsechs. Dann würde Sebastian Kehl wohl den Aushilfsinnenverteidiger geben. Wird Sahin aber nicht fit, so muss Kehl auf seine angestammte Position im defensiven Mittelfeld rücken und einer der Nachwuchsleute, vermutlich Koray Günter, verteidigt innen. Wenigstens in der Offensive kann Klopp auf alle verfügbaren Spieler zurückgreifen, wenngleich Marco Reus zuletzt leicht angeschlagen war und beispielsweise Robert Lewandowski etwas überspielt wirkt.

Neben all den Verletzungssorgen herrscht beim BVB auch deshalb eine leicht angespannte Situation, weil man in der Bundesliga zuletzt nicht immer gut aussah – und gerade letztes Wochenende das so wichtige Top-Spiel daheim gegen Bayer 04 Leverkusen verloren hat. Allerdings standen die Dortmunder auch vor dem letzten Champions-League Spiel gegen den SSC Neapel unter hohem Druck nach zuletzt national schwachen Partien – und gewannen souverän.

Olympique Marseille, derzeit nur fünfter in der französischen Liga, hat just vor diesem Spiel den Trainer entlassen und geht mit Sportdirektor Jose Anigo als Interimstrainer in die Partie. Eine gefährliche Situation. Andererseits geht es für die Franzosen um nichts mehr, zumal die Offensivstars Mathieu Valbuena und André Ayew verletzt ausfallen. Auch wird gemutmaßt, man schone einige andere Spitzenkräfte für die noch anstehenden Ligapartien.

Des Weiteren ist der BVB, anders als vor zwei Jahren, international auf einem anderen Niveau als Olympique. Rufen die Schwarzgelben auch nur annähernd das ab, was sie abzurufen in der Liga sind, – und zeigen sie sich vor dem Tor ausnahmsweise wenigstens halbwegs kaltschnäuzig – so gewinnen sie die Partie ohne Müh und Not. Mit Jürgen Klopps Mannschaft war zuletzt international immer zu rechnen, wenn es wirklich wichtig wurde. Man darf also optimistisch sein!

Voraussichtliche Aufstellung der beiden Mannschaften:

Olympique Marseille: Mandanda – Fanni, Lucas Mendes, Diawara, Morel – Lemina, Imbula, Ben. Cheyrou – Thauvin, Gignac, A. Ayew

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, K. Günter, Sokratis, Durm – Großkreutz, Kehl – Aubameyang, H. Mkhitaryan, Reus – Lewandowski

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 20:45 Uhr im Stade Velodrome in Marseille, das ZDF überträgt die Partie ab 20:25 Uhr live im deutschen Free-TV und kostenlosen Online Livestream.