Playoffs: Wer sichert sich die letzten fünf Plätze für die UEFA Champions League-Gruppenphase

Posted on 28. August 2013Comments Off on Playoffs: Wer sichert sich die letzten fünf Plätze für die UEFA Champions League-Gruppenphase
Playoffs: FC Schalke 04 muss gegen Metallist Charkow aus der Ukraine ran
UEFA

Nach dem bereits gestern fünf Vereine den Einzug in die UEFA Champions League-Gruppenphase feiern konnten, werden heute die letzten fünf freien Plätze vergeben. Vor allem für den AC Milan wird es nochmal spannend nach dem 1:1 Unentschieden vor einer Woche gegen den PSV Eindhoven.

Die Dienstagsspiele der Champiobs League-Playoffs liegen hinter uns und heute geht es bereits weiter.

Zenit St. Petersburg gegen FC Pacos de Ferreira

Zenit hat sich mit dem 4:1 Auswärtserfolg vor einer Woche eine äußerst komfortable Ausgangssituation geschaffen und dürfte diese gegen Pacos kaum noch aus der Hand geben. Auch die Statistik sprich für die Russen, die lediglich eines ihrer letzten 17 Heimspiele auf europäischer Ebene verloren haben. Neuling Pacos hingegen hat noch nie einen Treffer in einem Auswärtsspiel auf europäischer Ebene erzielt.

AC Milan gegen PSV Eindhoven

Die Begegnung zwischen dem AC Miland und dem PSV Eindhoven ist wohl die spannendtse Partie des heutigen Spieltages. Nach dem 1:1 Unentschieden im Rückspiel hat der AC zwar die bessere Ausgangsposition (auf dem Papier), aber der Druck bei den Italienern ist groß. Für Milan ist das Erreichen der nächste Runde eine Pflicht, für den PSV und seine junge Mannschaft hingegen wäre der Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse ein riesiger Erfolg und die Kür einer noch jungen Saison.

NK Maribor gegen FC Viktoria Plzen

Plzen hat sich zu einem Stammgast in der UEFA Champions League entwickelt und auch diese Saison dürften die Tschechen in die Gruppenphase einziehen nach dem 3:1 Hinspielerfolg gegen Maribor. Viktoria hat noch nie einen Zwei-Tore-Vorsprung in Europa aus der Hand gegeben und in dieser Saison bislang alle Qualifikationsspiele für sich entscheiden können. Für die Slowenen hingegen sieht es düster aus, Maribor ging auf europäischer Ebene bereits zweimal mit einem Zwei-Tore-Defizit in ein Rückspiel und schied in beiden Fällen aus.

Celtic Glasgow gegen Schachtar Karagandy

Die wohl größter Überraschungen der bisherigen Playoffs war der 2:0 Sieg von Schachtar Karagandy gegen Celtic Glasgow. Die Schotten gingen als klarer Favorit in diese Begegnung und müssen nun um das Weiterkommen zittern. Doch in Glasgow ist man optimistisch, Celtic ging vor heimischer Kulisse bereits vier Mal mit einem 0:2-Rückstand in ein Rückspiel eines UEFA-Wettbewerbs und kam am Ende ganze drei Mal eine Runde weiter.

Auch Karagandy wird heute Abend Geschichte schreiben, denn unabhängig vom Ausgang der Partie wird Schachtar als erstes kasachisches Team überhaupt die Gruppenphase eines UEFA-Wettbewerbs teilnehmen. Weder in der UEFA Champions League noch in der UEFA Europa League war jemals ein Team aus Kasachstan vertreten.

Real Sociedad gegen Olympique Lyon

Auch für den Dauerteilnehmer Olympique Lyon geht es heute Abend um alles. Die Franzosen müssen die etwas überraschende 0:2 Heimschlappe gegen Real Sociedad aufholen um noch ein Ticket für die Gruppenphase zu lösen. Mit Blick in die Geschichtsbücher könnte dies jedoch eng werden, denn Lyon konnte noch nie ein Duell für sich entscheiden, nachdem man das Hinspiel zu Hause verloren hatte. Hoffnung macht jedoch die Statistik von Real, denn Sociedad feierte seinen letzten Heimsieg auf europäischer Ebene im September 2003 gegen in der Gruppenphase der UEFA Champions League.

Was meint Ihr? Wer packet den Sprung in die Gruppenphase?